Trendgetränk grüner Kaffee - Wirkung und Zubereitung

Gefeiert als Schlankmacher oder als sehr magenverträgliches koffeinhaltiges Getränk findet grüner Kaffee immer mehr Anhänger.  Wir erklären Dir hier, wie Du ganz einfach grünen Kaffee zubereitest.

Grüner Kaffee selber machen Rezept

Vor allem der hohe Anteil an Chlorogensäure soll gewichtsreduzierend wirken und andere gesundheitsfördernde Effekte mit sich bringen. Der grüne Kaffee wird daher als Extrakt in Pillenform oder in Teebeuteln respektive offen zum Übergiessen verkauft.

 

Ob das so stimmt und man von grünem Kaffee abnimmt, können wir nicht beurteilen. Aber der Aufguss an sich schmeckt gut - er erinnert ein Bisschen an Kräuter- oder Fencheltee. Da er zudem Koffein enthält, ist er ein sehr leichter und bekömmlicher Muntermacher. 

 


Rezept für einen selbstgemachten grünen Kaffee

1) Zerkleinere 10 Gramm rohe Kaffeebohnen

Nimm dafür einen starken Häcksler, aber auf keinen Fall Deine Kaffeemühle! Die harten Bohnen würden Deine Mühle kaputt machen.

 

2) Giesse ca. 200ml heisses Wasser (ca. 90°) über den rohen Kaffee

Warte ca. 10 Minuten.

 

3) Lass das ganze durch ein Sieb oder einen Filter laufen

 

Und fertig. Du kannst den grünen Kaffee gerne auch kombinieren mit anderen Kräutern, z.B. Pfefferminze, oder ihn mit etwas Honig süssen.

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden:



Rohkaffee für den grünen Kaffee findest Du in unserem Shop: