Welcher Kaffeeröster ist beste für mich?

Welche Röstmaschinen für zuhause gibt es? Wie funktionieren die Kaffeeröster? Gene Café oder Hottop, was sind die Unterschiede und welcher ist der richtige für mich?  In diesem Post gehe ich auf ein paar Fragen ein, die ich in den letzten Wochen besonders oft gehört habe. Und habe Euch dafür ein Video erstellt, damit Ihr die Geräte und ihre Funktionen in live sehen könnt. 

Welche Röster für zuhause gibt es und welcher ist die richtige für mich?

Wir sind leidenschaftliche Heimröster und haben alle Modelle, die es aktuell auf dem Markt gibt selber getestet. Danach haben wir uns für die beiden Hersteller entschieden, hinter deren Produkte wir voll und ganz stehen können: Gene Café sowie Hottop.

 

Sie eignen sich für den Kaffee, den Ihr selber trinkt - um kommerziell zu rösten sind sie zu klein. Auch wenn die Kapazität teilweise ein Bisschen höher angegeben ist, so sind es rund 250 Gramm, die Ihr mit damit rösten könnt. Der Kaffee wird sehr schonend geröstet und Ihr könnt die Röstkurve direkt und sehr einfach beeinflussen. So habt Ihr die Möglichkeit, all die Geschmacksnoten aus einem hochwertigen Kaffee rauszukitzeln, die Ihr mögt. Die Röster funktionieren mit Strom und entsprechen den CE Vorschriften bezüglich Sicherheit, Stromverbrauch usw. 

 

Auch wenn sie auf den ersten Blick viel gemeinsam haben, so unterschieden sich die Modelle doch sehr - einerseits in der Technologie, andererseits im Handling.


Rösten mit Konvektion vs. Konduktion

Der Röster von Gene Café arbeitet mit einem heissen Luftstrom, welcher sich um die Bohnen legt. Daher ist es ein sogenannter Konvektionsröster. Die Bohnen werden in einen Glasbehälter gefüllt, welcher auf beiden Seiten je ein Loch hat, durch welches die Luft strömt und den Kaffee röstet. 

 

Die beiden Modelle von Hottop funktionieren im Grundsatz beide gleich, der Unterschied liegt nur in der Steuerung und dazu werde ich gleich etwas ausführlicher kommen. Der Hottop Röster ist ein geschlossenes System und die Bohnen sind in einer Rösttrommel, die durch ein Heizelement erhitzt wird (wie im Backofen). Somit funktionieren die Röster mit Konduktionshitze - resp. einer Mischung aus beidem (Konvektion und Konduktion), da sie auch einen eingebauten Luftstrom haben. 

 

Beide Technologien sind in der Rösterwelt verbreitet und etabliert. Die grössten Unterschiede liegen im Handling der Geräte. 


Rösten mit Gene Café CBR-101

Rebel Roast Gene Café selber Rösten

Der Röster von Gene Café ist sehr einfach konstruiert. Er ist sehr unkompliziert in der Bedienung, gleichzeitig zuverlässig und daher sehr beliebt bei Heimröstern. Die Bohnen werden in den Glaskolben gegeben. Dieser dreht sich kontinuierlich, damit die Bohnen in Bewegung bleiben und gleichmässig geröstet werden. Auf beiden Seiten des Kolbens hat es je ein Loch, durch welches die Luft strömt. 

Das Gerät wird über zwei Drehräder bedient. Beim einen stellt man die Zieltemperatur ein und der Röster heizt so lange, bis diese erreicht ist, resp. hält dann die eingestellte Temperatur. Die Temperatur wird dort gemessen, wo die Luft wieder aus dem Glaskolben rausströmt. Mit dem zweiten Rad wird die Röstzeit eingestellt. Beides (Temperatur & Zeit) kann während dem Rösten jederzeit verändert werden.

Im schwarzen Kasten an der Seite des Rösters kommt die heisse Luft raus. Gleichzeitig werden dort die Häutchen gesammelt, welche beim Rösten anfallen.

 

Pluspunkte:

+ Super Preis-Leistungs-Verhältnis

+ Einfache und intuitive Bedienung

+ Zuverlässige, sehr gute Röstung

+ Einfach zum Putzen

+ Es können viele Röstungen nacheinander gemacht werden, falls Du als z.B. mal ein Kilo Kaffee rösten möchtest

 

Weniger gut:

- Die Röstkurve kann nicht programmiert werden, sondern muss manuell eingestellt werden

- Das Knacken der Bohnen ist recht schwierig zu hören

- Die eingebaute Kühlung taugt nichts, man sollte eine eigene Kühlung basteln, z.B. mit einem Ventilator und einem Spaghettisieb

 

Eignet sich:

Für alle, die Freude haben am selber rösten, aber nicht darauf angewiesen sind, die Röstkurven ganz präzise zu steuern und zu wiederholen. Wenn Du mehrere Röstungen nacheinander machen willst, eignet sich der Gene Café Röster sehr gut. Zudem findest Du gerade auch in Deutschsprachigen Foren extrem viele Informationen zum Röster sowie auch "Tuning"-Tipps, wie der Einbau von Dimmern, zusätzlichen Sensoren, beeinflussen des Luftflusses, Kühlung,...

 

Tipps und Links:

Zum Produkt geht es hier

Zudem findest Du im Wissensteil Tipps zum Rösten allgemein, aber auch ein paar konkrete Tipps für diesen Röster


Rösten mit Hottop manuell (KN-8828B-2K)

Roaster Rebels Hottop selber rösten

Die Röster von Hottop sind Trommelröster. Die Trommel dreht sich während der ganzen Röstung, so dass die Bohnen gleichmässig geröstet werden. Die Energie kommt von einem Heizelement in der Trommel, gleichzeitig kann man einen Luftstrom einstellen und stufenweise anpassen, was eine tolle Funktion ist, da durch diese Kombination von Konvektion (durch die Luft) und Konduktion (durch das Heizelement) die Röstung sehr gut beeinflusst werden kann. Die süssen, blumigen oder fruchtigen Noten des Kaffees können so sehr gut herausgearbeitet werden. 

Dadurch, dass die Bohnen direkt in den Röster gegeben werden, wenn dieser die gewünschte Temperatur erreicht, ist die Starttemperatur und die ganze Röstkurve sehr präzise und wiederholbar. 

Das Knacken der Bohnen ist sehr gut hörbar, was hilft, zu verstehen, an welchem Punkt in der Röstung Du stehst. Zudem hat das Gerät eine sehr gute eingebaute Kühlung, welche die Bohnen in wenigen Minuten wieder auf Zimmertemperatur bringt, was wichtig ist, damit die Bohnen nicht weiter rösten. 

 

Das manuelle Modell (KN-8828B-2K) funktioniert so, dass Du die Röstung startest (das Gerät hat ein vorprogrammiertes automatisches Programm). Du nimmst während der Röstung jederzeit so Einfluss, wie Du willst. Du kannst zu jedem Zeitpunkt die Luftzufuhr und die Energiezufuhr anpassen sowie die gewünschte Röstdauer. Am Schluss kannst Du eine Röstung speichern, falls Du sie gut findest. Du kannst diese dann wiederholen, aber nicht z.B. anpassen oder umprogrammieren. 

 

Pluspunkte:

+ Solide verarbeitet

+ Sehr präzise Röstung 

+ Zuverlässige und qualitativ hochstehende Röstung

+ Einfache und intuitive Bedienung

+ Röstverlauf gut sichtbar durch das Fenster, gut hörbar und gut zu riechen (Grass-Phase, Heu-Phase, Brot-Phase, First Crack)

+ Sehr gute eingebaute Kühlung

 

Weniger gut:

- Nach einer Röstung braucht das Gerät ca. 15 Minuten um sich wieder abzukühlen und wieder auf den richtigen Punkt vorheizen für die nächste Kühlung

 

Eignet sich:

Für alle, da auch sehr einfach zu bedienen, vor allem aber für Liebhaber, die noch mehr Geschmacksnoten und Nuancen aus dem Kaffee rausarbeiten möchten. Für Röster, die genau arbeiten möchten und ihre Kurven nachvollziehen und wiederholen möchten. Gerade in Englischsprachigen Foren findest Du sehr viel an Informationen und Tipps zum Hottop Röster.

 

Tipps und Links:

Zum Produkt geht es hier

Zudem findest Du im Wissensteil Tipps zum Rösten allgemein, aber auch ein paar konkrete Tipps für diesen Röster


Rösten mit Hottop programmierbar (KN-8828P-2K)

Rohkaffee selber Rösten mit Hottop Röster

Die Röster von Hottop sind Trommelröster. Die Trommel dreht sich während der ganzen Röstung, so dass die Bohnen gleichmässig geröstet werden. Die Energie kommt von einem Heizelement in der Trommel, gleichzeitig kann man einen Luftstrom einstellen und stufenweise anpassen, was eine tolle Funktion ist, da durch diese Kombination von Konvektion (durch die Luft) und Konduktion (durch das Heizelement) die Röstung sehr gut beeinflusst werden kann. Die süssen, blumigen oder fruchtigen Noten des Kaffees können so sehr gut herausgearbeitet werden. 

Dadurch, dass die Bohnen direkt in den Röster gegeben werden, wenn dieser die gewünschte Temperatur erreicht, ist die Starttemperatur und die ganze Röstkurve sehr präzise und wiederholbar. 

Das Knacken der Bohnen ist sehr gut hörbar, was hilft, zu verstehen, an welchem Punkt in der Röstung Du stehst. Zudem hat das Gerät eine sehr gute eingebaute Kühlung, welche die Bohnen in wenigen Minuten wieder auf Zimmertemperatur bringt, was wichtig ist, damit die Bohnen nicht weiter rösten. 

 

Das programmierbare Modell (KN-8828P-2K) funktioniert so, dass Du vor der Röstung ein Profil programmierst. Dieses ist aufgeteilt in 8 Segmente und Du definierst, wie lange jedes Segment ist, was die Zieltemperatur am Ende jedes Segments ist und wie die Luftzufuhr in jedem Segment ist. Somit kannst Du steilere oder flachere Profile programmieren, kürzere oder längere, entscheiden, wann der First Crack kommen soll und wie lange Du die Roast Development Time haben willst. Im Röster hat es eine Kurve vorprogrammiert und wir haben ein paar zusätzliche Vorschläge auf unserer Website sowie künftig auch im Newsletter und Blog. Diese kannst Du ausprobieren und dann anpassen - je nach Deinem Geschmack. Die Kurve kannst Du während dem Rösten nicht anpassen (sondern vorher). Du kannst aber während der Röstung den Röstgrad entscheiden und die Röstung an dem Punkt abschliessen, an dem Du willst. 8 solche Kurven kannst Du vorprogrammieren und so kannst Du z.B. für jeden Rohkaffee eine Kurve anlegen oder z.B. je eine für Espresso, Aeropress und Filter.  

 

Pluspunkte:

+ Solide verarbeitet

+ Sehr präzise Röstung 

+ Zuverlässige und qualitativ hochstehende Röstung

+ Röstkurven sind wiederholbar - 8 Kurven kannst Du programmieren

+ Die Programmierten Kurven lassen sich einfach anpassen, so kannst Du das Profil immer weiter entwickeln

+ Röstverlauf gut sichtbar durch das Fenster, gut hörbar und gut zu riechen (Grass-Phase, Heu-Phase, Brot-Phase, First Crack)

+ Sehr gute eingebaute Kühlung

 

Weniger gut:

- Nach einer Röstung braucht das Gerät ca. 15 Minuten um sich wieder abzukühlen und wieder auf den richtigen Punkt vorheizen für die nächste Kühlung

 

Eignet sich:

Für Liebhaber, die die vollen Geschmacksnoten und Nuancen aus dem Kaffee rausarbeiten möchten. Für Röster, die genau arbeiten möchten und ihre Kurven nachvollziehen und wiederholen möchten. Gerade in Englischsprachigen Foren findest Du sehr viel an Informationen und Tipps zum Hottop Röster.

 

Tipps und Links:

Zum Produkt geht es hier

Zudem findest Du im Wissensteil Tipps zum Rösten allgemein, aber auch ein paar konkrete Tipps für diesen Röster


Rösten mit Hottop mit PC-Anschluss (KN-8828B-2K+)

Heimröster mit Artisan Anschluss

Die Röster von Hottop sind Trommelröster. Die Trommel dreht sich während der ganzen Röstung, so dass die Bohnen gleichmässig geröstet werden. Die Energie kommt von einem Heizelement, gleichzeitig kann man einen Luftstrom einstellen und stufenweise anpassen, was eine tolle Funktion ist, da durch diese Kombination von Konvektion (durch die Luft) und Konduktion (durch das Heizelement) die Röstung sehr gut beeinflusst werden kann. Die süssen, blumigen oder fruchtigen Noten des Kaffees können so sehr gut herausgearbeitet werden. 

Dadurch, dass die Bohnen direkt in den Röster gegeben werden, wenn dieser die gewünschte Temperatur erreicht, ist die Starttemperatur und die ganze Röstkurve sehr präzise und wiederholbar. 

Das Knacken der Bohnen ist sehr gut hörbar, was hilft, zu verstehen, an welchem Punkt in der Röstung Du stehst. Zudem hat das Gerät eine sehr gute eingebaute Kühlung, welche die Bohnen in wenigen Minuten wieder auf Zimmertemperatur bringt, was wichtig ist, damit die Bohnen nicht weiter rösten. 

 

Das Modell mit PC-Anschluss (KN-8828B-2K+) ist der ideale Röster für ambitionierte Heimröster oder professionelle Anwender, welche Röstprofile entwickeln möchten für den Produktionsröster. Der Röster wird mit USB an den PC angeschlossen und an ein Röstprogramm angeschlossen - wie beispielsweise Artisan, die kostenlose Software, welche auch von den meisten professionellen Röstern verwendet wird. Die Hitzezufuhr kann sehr präzise in 100 Stufen eingestellt werden, die Luftzufuhr in 10 Stufen. Auf dem Display werden sowohl Bohnentemperatur als auch Umgebungstemperatur ausgelesen. In Artisan wird die Röstkurve auf dem PC live aufgezeichnet und wichtige Informationen wie Rate of Rise oder die Development Time und % live ausgewiesen. Im Anschluss kann die Röstung detailliert dokumentiert werden und auch mit Cupping Scores beurteilt und gespeichert werden. Der Röster arbeitet sehr konsistent, so dass Du die Röstungen sehr präzise wiederholen kannst und Röstprofile entwickeln kannst, die entweder Dir perfekt schmecken oder Vorlagen sind für Röstungen auf Produktionsröstern wie Probat, Giesen, Diederich oder ähnlich.

 

Pluspunkte:

+ Solide verarbeitet

+ Sehr präzise Röstung 

+ Zuverlässige und qualitativ hochstehende Röstung

+ Röstkurven sind wiederholbar

+ Röstkurven werden live dokumentiert und sehr detailiert mit Zusatzinformationen wie Rate of Rise ausgewiesen

+ Röstverlauf gut sichtbar durch das Fenster, gut hörbar und gut zu riechen (Grass-Phase, Heu-Phase, Brot-Phase, First Crack)

+ Sehr gute eingebaute Kühlung

 

Weniger gut:

- Nach einer Röstung braucht das Gerät ca. 15 Minuten um sich wieder abzukühlen und wieder auf den richtigen Punkt vorheizen für die nächste Kühlung

 

Eignet sich:

Für ambitionierte Heimröster, welche Röstkurven dokumentieren und entwickeln möchten um alles aus den Bohnen zu holen und diese für sich perfekt zu rösten. Zudem ist das Gerät sehr beliebt bei professionellen Anwendern, welche auf dem Röster die Kurven entwickeln, welche sie später auf den grossen Trommelröstern in der Produktion umsetzen. 

 

Tipps und Links:

Zum Produkt geht es hier.

Röstprofile für das Gerät findest Du bei den Bohnenbeschreibungen.


Fragen? Wir freuen uns auf Euch!

Wir hoffen, dass diese Übersicht etwas hilft. In den kommenden Tagen werden wir zu jedem Röster ein kurzes Video machen und hier posten.

 

Bei allen weiteren Fragen stehen wir Dir jederzeit wirklich sehr gerne zur Verfügung. Wenn Du willst, dann komm vorbei und schau Dir die Geräte an. Wir werden auch immer wieder an Anlässen sein und die Geräte Live vorführen. Folge uns am besten auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter, darin werden wir immer schreiben, wann wir wo sind. Und ansonsten jederzeit unter:

076 261 97 17 oder ingo[at]roastrebels.com  

 

Herzliche Grüsse

Roast Rebels




Folge uns auf Facebook und verpasse keinen Blogpost und keine News.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0